Sind gebrauchte Fahrräder tatsächlich ein Schnäppchen?

Wer ein Fahrrad braucht, hat nun zwei Möglichkeiten. Entweder du kaufst dir dein neues Fahrrad im Geschäft oder du kaufst gebrauchte Fahrräder! Solche Fahrräder haben natürlich nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile, und du solltest genau wissen, was für ein Modell du eigentlich haben möchtest. Gebrauchte Fahrräder kannst du an unterschiedlichen Stellen kaufen. Du kannst im Supermarkt an der Pinnwand auf ein Schnäppchen hoffen, oder einfach im Internet nachschauen bei den Gebraucht Börsen. Wichtig für ein gebrauchtes Fahrrad ist nun, dass dieses Fahrrad ein Modell ist, das nicht gestohlen worden ist. Im Internet gibt es eine Datenbank, in der die Menschen, denen das Fahrrad gestohlen worden ist, die Rahmennummer eingeben können und außerdem die Merkmale des Rades angeben können. Diese Seite ist nützlich und dort könnt Ihr Sichergehen, dass euer Rad auch wirklich dem Vorbesitzer gehört hat.

Gebrauchte Fahrräder kaufen

Bevor Ihr nun eure Fahrräder kauft, solltet Ihr noch gut aufpassen. Es muss ein einwandfreies Rad sein. Vor allem sollte es aber überhaupt fahrtauglich sein. Ein gutes Rad könnt Ihr natürlich zunächst an seinem guten Namen erkennen. Dieses Rad muss sofort einsatzbereit sein. Wenn das nicht der Fall ist, sollte der Verkäufer dieses Merkmal natürlich angeben. Außerdem solltet Ihr euch über den Fahrradmarkt informieren. Kauft nicht irgend ein Rad, nur weil es günstig ist. Es spielt eine große Rolle, dass euer neues Rad sicher ist.

Für Kinder und Erwachsene gebrauchte Fahrräder kaufen

Im Internet könnt Ihr ein neues Rad für euch oder eure Kinder kaufen. Aber gebrauchte sind auch gut. Vor allem dann, wenn das Kind oder der Erwachsene nicht viel damit gefahren sind und jetzt einfach nur den Platz benötigen. Gebrauchte Fahrräder sollten immer genau angeschaut werden und das vor dem Kauf.

Tipps zum Fahrrad-Kauf